Winterwandern im Pitztal
Erkunden Sie das verschneite Pitztal auf leisen Sohlen!

Online buchen

Jetzt sofort zugreifen!

Bei Fragen oder speziellen Wünschen greifen Sie einfach zum Telefon!
Unser Rezeptionsteam freut sich auf Ihren Anruf unter +43 5413 / 862 14!
 

Schneeschuhwandern im Pitztal

Erkunden Sie die traumhafte Alpenwelt auf leisen Sohlen - beim Schneeschuhwandern im Pitztal

Entdecken Sie beim Scheeschuhwandern die verschneite Winterlandschaft abseits der Piste, kommen Sie zur Ruhe und genießen Sie die Stille.

Wer es schon einmal probiert hat, wird seine Schneeschuhe gar nicht mehr hergeben wollen, denn das Schöne daran ist auch, dass man keine großartigen Vorkenntnisse braucht und dies auch ein Vergnügen für die ganze Familie ist.
Wichtig jedoch ist im hochalpinen Bereich immer, vorab Informationen über das Wetter und die Lawinengefahr einzuholen.

Ein besonders beliebtes Ziel im Pitztal ist die Gogles Alm, wo Schneeschuhwanderer an den Wochenenden einkehren und auch übernachten können.

Wer sich gerne Profitipps für den richtigen Einstieg ins Schneeschuhwandern holen oder wer eine Gipfeltour gehen möchte, der sollte sich an die Berg- und Skiführer der Pitztaler Skischulen wenden. Sie kennen die schönsten Touren mit einem garantiert intensiven Naturerlebnis!

Beliebte Schneeschuhwanderrouten

Route - Piller Höhe - Kaunerberg: Ausgangspunkt Parkplatz 300 nach Ort Puschlin (von Pillerhöhe kommend) dann links, (Rundwanderung 2 km). Gesamtgehzeit: 1,5 Stunden

Route - Richtung Aifneralm

Route - Mittelberg bis Wiese: Länge: 21 km, nicht beschildert

Route - Taschachschlucht: Sehr schöne Strecke in das Taschachtal, nicht beschildert, vorher bzgl. Lawinengefahr erkundigen

Route - Gletscherstube: Länge: ca. 3 km nicht beschildert, vorher bzgl. Lawinengefahr erkundigen

Tipp:
Gogles Alm ist im Winter an Wochenenden geöffnet. An den Freitagnachmittagen, Samstagen und Sonntagen gibt es für Schneeschuhwanderer die Möglichkeit, dort einzukehren bzw. auch zu übernachten.